Am 01. April 2015 fand unsere ALBAf-Auftaktveranstaltung im Falkenbrunnen, Technische Universität Dresden, statt. Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmenden für Ihr Interesse und die vielen interessanten Beiträge bedanken.

Das Projekt ALBAf wird seit 1. Oktober 2014 durch das Bundesministium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit gefördert und steht für „Arbeitslebensbegleitendes Lernen im Betrieb und mitarbeiterorientierte Förderung der Arbeitsfähigkeit“. Wir setzen uns zum Ziel, vorhandenes Wissen zu gesundheits- und lernförderlicher Arbeitsgestaltung so in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) weiterzugeben, dass dieses aufwandsarm und ohne Störungen der täglichen Geschäftsprozesse angewandt und umgesetzt werden kann.

Dazu wird in Kooperation mit vier sächsischen KMU ein bewährtes betriebliches Workshopkonzept so umgesetzt, dass alters- und arbeitsgruppenübergreifende Lernprozesse in der Arbeit in Gang gesetzt werden. Digitalisierte Lernmodule helfen bei der Übertragbarkeit auf andere Unternehmen und beim Transfer der Projektergebnisse.